Senk-Spreizfuß Einlagen

12 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

12 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Senk-Spreizfuß Einlagen

Was ist ein Senkfuß und ein Spreizfuß?

Beides, der Senkfuß und der Spreizfuß sind Fehlstellungen des Fußes. Meist entsteht diese Fehlstellung, weil wir uns im Alltag und im Berufsleben zu wenig bewegen. Langes Stehen, vor allem in hohen, engen Schuhen begünstigt dies noch. Häufig ist Übergewicht verantwortlich für die Beschwerden, da wir unsere Füße zu stark belasten. Auch eine geschwächte Muskulatur der Füße, oder Verletzungen durch Unfälle, sowie schwache Sehnen oder Bänder können die Ursache für einen Senk-Spreizfuß sein. Oft stellen sich Senkfuß und Spreizfuß Schmerzen mit zunehmendem Alter ein. Ein schwächer werdendes Bindegewebe kann dafür verantwortlich sein. Auch eine erbliche Vorbelastung kann Grund für einen Senk-Spreizfuß sein. Um diese Fehlstellungen des Fußes zu korrigieren, wurden Senk-Spreizfuß Einlagen entwickelt.

Was hilft Ihnen bei Senk-Spreizfuß Schmerzen?

Um einem Senkfuß oder Spreizfuß vorzubeugen, empfehlen wir Ihnen das Barfußlaufen fest in Ihren Alltag zu integrieren. Trainieren Sie Ihre Fußmuskulatur auf natürliche Weise. Spezielle Gymnastikübungen zur Kräftigung Ihrer Fußmuskulatur sind hilfreich. Tragen Sie bequemes Schuhwerk. Achten Sie darauf, dass Ihre Schuhe nicht zu eng sind. Auch wenn es manch einer Frau schwerfällt, tragen Sie hohe Schuhe nur zu besonderen Anlässen. Ihre Füße werden es Ihnen danken. Mit passenden Senk-Spreizfuß Einlagen lindern Sie bestehende Schmerzen. Um die genaue Ursache Ihrer Beschwerden festzustellen, empfehlen wir Ihnen den Besuch bei einem Facharzt. Der Orthopäde hilft Ihnen mit einer individuellen Therapie am besten.

Woran erkennen Sie den Unterschied zwischen einem Senkfuß und einem Spreizfuß?

Senkfuß

Von einem Senkfuß sprechen wir, wenn sich das Längsgewölbe des Fußes abflacht. Meist knickt der Fuß gleichzeitig zur Seite ab. Das ist dann der Knick-Senkfuß. Daraus entsteht oft ein Plattfuß. Das hört sich schmerzhaft an und das ist es. Viele Menschen leiden unter dieser Fehlstellung des Fußes. Die Schmerzen sind deutlich unter den Fußsohlen und dem Mittelfuß spürbar. Sie verschlimmern sich im Laufe des Tages, da beim Gehen die Knochen aneinander reiben und die Stöße nicht mehr ausreichend gedämpft werden. Ihre Füße ermüden beim Laufen schnell und Wadenkrämpfe treten vermehrt auf. Ebenso betroffen können die Fußknöchel sein. Wenn die Ferse nicht mehr geradesteht, können die Knöchel anschwellen und sich entzünden. Selbst für Knie- und Rückenschmerzen kann ein Senkfuß die Ursache sein.

Spreizfuß

Einen Spreizfuß erkennen Sie an dem sich verbreiternden vorderen Teil des Fußes, dem Vorfuß. Die Mittelfußknochen spreizen auseinander und der große Zeh verformt sich. Beschwerden treten an den Zehen und unterhalb des Fußes auf. Oft gesellen sich Hühneraugen und Hammerzehen zu Spreizfuß Schmerzen. Nicht selten entsteht aus dem Spreizfuß ein Hallux Valgus, ein Schiefstand der Großzehe oder eine Großzehen Arthrose. Das Gelenk versteift sich und das natürliche Abrollen des Fußes ist nicht mehr möglich. Das Gehen fällt schwerer. Auch das Morton Neurom, eine Verdickung der Mittelfußnerven, ist als Folge eines Spreizfußes bekannt. Sportler, die viel laufen, wie beispielsweise Fußballer sind besonders betroffen. Die stechenden Schmerzen sind in den Zehen und im Mittelfuß spürbar. Um dem Schmerz auszuweichen, verlagert der Betroffene die Abrollbewegung auf die äußere Seite des Fußes. Erkennbar ist der Spreizfuß in diesem Falle an der einseitig abgelaufenen Schuhsohle.

Wie helfen Ihnen Senk-Spreizfuß Einlagen?

Senkfuß Einlagen

Senkfuß Einlagen unterstützen Ihre Fersen, den Ballen, die Zehen und Ihren Mittelfuß. Sie polstern und verteilen den Druck beim Gehen und beim Stehen. Ihre Füße sind gestützt, in eine stabile Position gebracht und entlastet. Senkfuß Einlagen helfen, Fußschmerzen zu lindern und Verletzungen vorzubeugen. Endlich wieder beschwerdefrei unterwegs sein, welch angenehmer Gedanke. Testen Sie das angenehme Laufgefühl in Ihren Alltags- und Sportschuhen.

Wir empfehlen Ihnen bei Senkfuß Schmerzen unser Soft Luxus Fußbett. Extra weicher Schaum polstert Ihren Fuß, die Mittelfußstütze gibt Ihren Füßen Halt im Schuh. Eine eingearbeitete Pelotte und das spezielle Fersenpolster entlasten bei jedem Schritt. Gefertigt ist das Soft Luxus Fußbett aus echtem Leder. Gut eignet sich ebenfalls ein Senkfußkeil oder unsere Leder Einlegesohle mit Senk-Spreizfuß Unterstützung.

Senkfuß Einlagen

Spreizfuß Einlagen entlasten Ihre Fußsohlen und Zehen. Schmerzen sind gelindert und verschwinden im besten Fall. Weiche Einlagen polstern Ihren Fuß angenehm. Speziell platzierte Polster und die eingearbeitete Pelotte, sorgen für ein angenehmes Gefühl unter Ihrem Ballen und an der Innenseite Ihres Fußes. Spreizfuß Einlagen eignen sich für den Einsatz in Alltags- und Sportschuhen. Angenehm ist die Bergal Spreizfußstütze. Als Halbsohle bei Spreizfuß Schmerzen bewährt sich das Pedag Feel Good Spreizfuß Polster. Eine anatomisch geformte Pelotte aus Gel stützt Ihre strapazierten Fußballen. Bei vorliegendem Schiefstand der Zehen, empfehlen wir Ihnen die Huber Hallux Valgus Sohle.

Wir empfehlen Ihnen bei Senk-Spreizfuß Schmerzen:

Achten Sie auf gut sitzende Senk-Spreizfuß Einlagen, die aus hochwertigen Materialien wie Leder, speziellem Schaumstoff oder Gel bestehen. Testen Sie den Komfort unserer Senk-Spreizfuß Einlagen. Das Gefühl beim Tragen Ihrer neuen Einlagen ist anfangs vielleicht ungewohnt. Das verschwindet nach einer kurzen Eingewöhnungszeit. Schnell genießen Sie das angenehme Gefühl beim Laufen. Ist dies nach ein paar Tagen nicht der Fall, empfehlen wir den Besuch bei einem Facharzt.